Habe mir selbst mal eine Liste zusammengeschrieben, was alles nach einer Win7 Neu-Installation getan werden muss. Diese Liste habe ich mal ein wenig verallgemeinert und hier als einzelne Punkte in chronologischer Reihenfolge aufgelistet.

  • Treiber, Updates und Programme installieren
  • Verknüpfungen für Portable Programme erstellen
  • Papierkorb anpassen (Dialogfeld zur Löschung rausnehmen und Systemsteuerung – Darstellung und Anpassung – Anpassung – Desktopsymbole ändern – Papierkorb entfernen)
  • Ordneroptionen anpassen
  • Keine inaktiven Tray-Icons ausblenden und Meldungen im Wartungscenter ausblenden
  • Benutzerkontensteuerung abschalten
  • Msconfig und Dienste anpassen
  • Systemsteuerung -> Netzwerk und Internet -> Netzwerk und Freigabecenter -> Erweiterte Freigabeeinstellungen überprüfen -> Kennwortgeschützte Freigabe deaktivieren und Öffentlicher Ordner nicht freigeben
  • System – Systemeigenschaften anpassen
  • Energieoptionen
  • Datenträgerbereinigung
  • Pfad des Benutzerprofiles in Umgebungsvariable „Path“ einfügen (set Path=“F:“;%Path%)
  • Filme in Bibliothek Videos aufnehmen/Musik in Musik
  • Systembewertung ausführen
  • Ordnerfreigabe:  Rechtsklick auf Ordner – Freigabe – Erweiterte Freigabe – Jeder(Hinzufügen) – Freigabe [[Bei Freigaben immer auch das Eigenschaftsregister „Sicherheit“ anpassen]]

Die Punkte sind kurz, aber prägnant. Benutze die Liste immer als kleine Übersicht, nachdem das System komplett neu aufgesetzt wurde. Was ich auch allgemein anraten, das öfter mal zu tun. Nehme das in etwa halbjährlich vor. Habe jedoch außer einigen wenigen Programmen, alle Programme in portabler Version vorliegen, zu denen ich wie in Punkt 2 beschrieben, nur eine Verknüpfung anlegen muss.

Fällt jemand noch ein wichtiger Punkt ein, der unbedingt bearbeitet werden muss?