Google wird jedem ein Begriff sein. Yahoo in den meisten Fällen und Bing möchte da erst noch hinkommen. Früher unter dem Namen „Live Search“ bekannt, versucht Microsoft mit seiner neuen Suchmaschine dem Quasi-Monopol Google den Rang abzulaufen. Hier ein kurzer Erfahrungsbericht, wie Microsoft das in der Praxis bewerkstelligen möchte.

Keine Frage, das Design erinnert etwas an den übermächtigen Rivalen. Ein Suchfeld in der Mitte, Suchkategorien(Images, Videos, …) und eine sonst recht spartanisch eingerichtete Seite. Doch sie weiß zu überzeugen. Das täglich wechselnde Hintergrundbild, die Farbverläufe, die Struktur und die Farben selbst stehen in solch einer perfekten Beziehung, dass sie designtechnisch Google und Co. ganz klar den Rang abläuft. Auch werden nun Dienste angeboten, die die Konkurrenten schon lange vorzuweisen haben. Zumindest sind sie jetzt besser zu finden und besser aufbereitet.

Objektive Eindrücke

Doch wie sieht es mit den inneren Werten aus. Hier kann bing.com formal natürlich noch nicht glänzen. Google(und ich erwähne sonst keine andere Suchmaschine, da diese mir meist nur Schrott als Suchtreffer zeigen) hat seinen Suchalgorithmus über Jahre optimiert und verfeinert. Zudem haben die anderen großen Suchmaschinenanbieter einen größeren Index an Webseiten. In meinem Vergleich spuckte bing.com oftmals nur die Hälfte an Suchergebnissen aus, als die anderen:

Suche nach: Mercedes

  • Bing.com: 99.900.000
  • Google: 162.000.000
  • Yahoo: 518.000.000

Suche nach: BMW

  • Bing.com: 101.000.000
  • Google: 214.000.000
  • Yahoo: 696.000.000

Suche nach: Audi

  • Bing.com: 100.000.000
  • Google: 140.000.000
  • Yahoo:441.000.000

Es ist also deutlich zu erkennen, dass bing hier noch klare Nachteile hat. Doch die wichtigsten Ergebnisse hat bing freilich jetzt schon drin, zumal der Index der Live Search noch verwendet werden kann. Außerdem sagt die Anzahl der Treffer nichts über deren Qualität aus.

Subjektive Eindrücke

Subjektiv betrachtet gefällt mir bing sehr gut. Die Seite ist erst diese Woche gestartet und wirkt auf den ersten Blick fehlerlos. Dieser Eindruck bleibt auch nach einem erfolgreichen Kurztest. Die angesprochene Aufmachung überzeugt durch alle Seiten hinweg und wird durch einen Hauch von nützlichen und gut aussehenden Animationen gekrönt.

Ich werde bing in Zukunft aufjedenfall öfters nutzen und mir bei Gelegenheit nochmals genauer anschauen. Ich kann jedem empfehlen einen Blick auf Microsofts neuen Hoffnungsträger, im Bereich der Suchmaschinen, zu werfen.

Impressionen

Ein interessantes Video hierzu bietet wieder einmal golem.de an: